Kanada – LKW und sonstige Kraftfahrzeuge bis 1924

Gesamtstatistik:

Eine durchlaufende Gesamtstatistik der in Kanada produzierten LKW gibt es ür die Zeit bis 1924 nicht. Die aus diversen Statistiken stammenden Zahlen für 1921, 1923 und 1924 sind kleiner als die der in Kanada gebauten Lieferwagen- Variante des Ford T, möglicherweise sind zumindest die Ford T in diesen Zahlen nicht (oder zumindest teilweise nicht?) enthalten: Danach hätte die LKW-Fertigung der übrigen Marken (die zahlenmäßig kaum überliefert ist) doch zumindest in den Jahren um 1918-24 einen respektablen Umfang erreicht.

Literatur: Siehe Kanada, Einführung. Spezielle Literatur zur Geschichte einzelner Marken findet sich in der Spalte „Bemerkungen“.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Einzelne Marken:

Bezüglich der einzelnen Automobilmarken ist die Tabelle ein Torso: Es fehlt überall eine vollständige Liste der gefertigten Typen und bei vielen Firmen auch die Gesamtzahl der jährlich gefertigten Fahrzeuge.

Barton & Rumble, London, Ont.: Produktion von LKW 1917 bis 1923, insgesamt ca. 50 Stück. Ich bin von zunächst langsamem Anstieg, dann Stagnation und raschem Absturz der Produktion ausgegangen.

Beaver, Hamilton, Ont.: Herstellung von Lastkraftwagen von 1918 bis 1923 in unbekannter Stückzahl.

Bickle, Winnipeg, Man.: Produktion von Feuerwehrfahrzeugen von 1906 bis 1958 in unbekannter Anzahl.

Brantford, Brantford, Ont.: Herstellung von Liefer- und leichten Lastwagen von 1911 bis 1916.

Canadian Commercial, Windsor, Ont.: Produktion von Lieferwagen von 1910 bis 1911 in unbekannter Anzahl.

Chevrolet, Oshawa, Ont.: Es werden in einigen Statistiken Zahlen angeblich produzierter Nutzfahrzeuge genannt, obwohl diese erst 1930 einsetzte (ab 1915 bis 1929 produzierte Chevrolet in Kanada nur PKW). Handelt es sich um Lieferwagen? Alles unklar.

Clinton, Clinton, Ont.: Fertigung von Lastkraftwagen von 1911 bis 1912 in geringer Zahl.

Drednot, Montreal: Produktion von Lastkraftwagen von 1913 bis 1915 in unbekannter wahrscheinlich geringer Anzahl.

Every Day, Woodstock, Ont.: Fertigung von 33 nicht näher spezifizierten Lastkraftwagen von 1911 bis 1913.

Ford, Walkerville, Toronto, Winnipeg, Montreal: LKW-Produktion (in Form von leichten LKW auf Fahrgestell des Ford T) seit 1912. Unangefochten Kanadas größter LKW-Bauer der Zwischenkriegszeit, im Schnitt stammen etwa 50% aller bis 1945 in Kanada gebauten LKW von Ford. Die Zahlen entstammen Wagner, Ford Trucks since 1905.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Gotfredson, Walkerville, Ont.: Produktion von Lastkraftwagen in allen Nutzlastklassen und Bussen, auch mit Spezialaufbauten wie Feuerwehrfahrzeugen, von 1920 bis 1932 in unbekannter Anzahl, 1928 sollen es 2.000 im Jahr gewesen sein – das dürfte wohl der Höhepunkt der Produktion gewesen sein.

GMC: LKW-Produktion seit 1922, Lizenzbau US-amerikanischer Modelle. Unter GMC wurden immer die schwereren LKW vermarktet, die leichteren unter der Marke des PKW, von dem sie abgeleitet waren (meist Chevrolet). Die Zahlen zur Jahresproduktion entstammen www.uniquecarsandparts.com und sind dort als Zahlen der US-amerikanischen Produktion betitelt, was aber nicht stimmen kann. Für Kanada wären sie sowohl hinsichtlich des Produktionszeitraumes wie auch hinsichtlich der Menge schlüssig, ich habe daher eine Verwechslung unterstellt und glaube, daß es sich um die kanadische Gesamtproduktion handelt.

I.H.C,,Chatham, Ont.: Fertigung der Modelle der gleichnamigen US-Firma auch in Kanada seit 1922, unklar, ob und in welchem Umfang eigenständige Produktion oder nur Montage. Die Zahlen zur Jahresproduktion sind dem Werk von Chrismon entnommen. Wo solche fehlten, habe ich sie geschätzt, wobei ich von einer Produktionsentwicklung analog zu GMC ausgegangen bin.

­Jennings, Montreal: Produktion von Lastkraftwagen von 1911 bis 1914 in unbekannter wahrscheinlich recht geringer Anzahl.

Leyland, Toronto, Montreal: Fertigung von Lastkraftwagen und Bussen seit 1920 bis 1958, Bau der britischen Typen in unbekannter Zahl. Inwieweit es sich um Lizenzbau oder nur um Montage handelte, konnte ich aufgrund der bislang benutzten Quellen nicht klären.

Loughhead, Sarnia, Ont.: Herstellung von Lastkraftwagen von 1919 bis 1923 in unbekannter Stückzahl.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Maple Leaf, Montreal, Que.: Als Nachfolgefirma von Menard (s.u.) Fertigung von Lastkraftwagen von 1919 bis 1922 in unbekannter Anzahl.

Mc.Lachlan: Ein Lastkraftwagen 1899.

Mc.Laughlin, Oshawa, Ont.: Neben PKW sporadisch Herstellung von Liefer- und leichten Lastkraftwagen mit Buick-Motor von 1908 bis 1922 in unbekannter Stückzahl.

Menard, Windsor, Ont.: Produktion von Lastkraftwagen verschiedener Nutzlastklassen von 1910 bis ca. 1919 in unbekannter Anzahl. 1915/6 entstanden 4 Feuerwehrwagen. Die übrige Produktion dürfte auch nur geringen Umfang gehabt haben: es ist von der „small plant on London Street West“ die Rede: Die Marke erfuhr wohl nur lokale Verbreitung (Windsor hatte 1914 ca. 22.000 Einwohner, wuchs aber sehr rasch). Dementsprechend habe ich geschätzt.

National, Hamilton, Ont.: heute noch existente Waggonfabrik, daneben Fertigung von Lastkraftwagen verschiedener Nutzlastklassen von 1915 bis 1925 in unbekannter Zahl.

Oxford, Montreal: Herstellung von 20 Lieferwagen von 1914 bis 1915.

Redcliff, Alta.: Produktion von 15 leichten Lastkraftwagen von 1913 bis 1914.

Reo, St,Catharines, Ont.: Fertigung von Lastkraftwagen von 1914 bis 1922, Lizenzprodukte der gleichnamigen US-Firma,  in unbekannter Zahl.

Russell, Toronto, Ont.: Herstellung von meist leichten Lastkraftwagen von 1905 bis 1916 in unbekannter Stückzahl, dazu Fertigung eines Panzerwagens.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Schacht, Hamilton, Ont.: Produktion von Lastkraftwagen von 0,5 bis 4 Tonnen Nutzlast von 1912 bis 1913 in unbekannter Anzahl.

Sicard, Ste.Therese, Que.: Fertigung von Schneefräsen seit 1927, von sonstigen Kommunalfahrzeugen wie Müllwagen ab 1938 bis 1968 in unbekannter Zahl.

Sunnyside, Calgary, Alta.:: Herstellung von Fernbussen („Highway Coach“)von 1940 bis 1945 in unbekannter Stückzahl.

Superior, Petrolia, Ont.: Produktion von etwa 30 Lastkraftwagen von 1911 bis 1912.

Symes, Chatham, Ont.: Produktion von Lastkraftwagen von 0,5 bis 5 Tonnen Nutzlast von 1912 bis 1914 in unbekannter Anzahl.

Thibault, Pierceville, Que.: Herstellung von Feuerwehren seit 1938 in unbekannter Stückzahl.

Veteran, herbrooke, Que.: Die Firma, 1920 zur Beschäftigung ehemaliger arbeitsloser Soldaten gegründet, stellte einige mittlere LKW für die Post her.

Watson, Ottawa, Ont.: Fertigung von Lieferwagen und einigen Taxis 1912.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Traktoren:

Gesamtstatistik: Ich gehe davon aus, daß ich die im Traktorenbau tätigen kanadischen Firmen wie auch die von ihnen produzierten Modelle einigermaßen vollzählig erfaßt habe. Es fehlen mir jedoch  praktisch alle Unterlagen zum Produktionsumfang: Dies gilt sowohl für eine Gesamtstatistik aller in Kanada gefertigten Schlepper wie auch die Statistiken der einzelnen Firmen. Indessen zeigt selbst bei Fehlen aller Zahlen sich folgende Gesamztendenz:
Kanada hatte –ähnlich wie gewisse Teile der USA- riesige Flächen, die landwirtschaftlich nutzbar waren und die den Einsatz von Maschinen zu ihrer rationellen Bewirtschaftung geradezu herausforderten. Infolgedessen widmeten sich ca.15 Firmen aus dem Bereich des Dampf-, Landwirtschaftsmaschinen- und Standmotorenbaues in den ersten zwei Jahrzehnten vorübergehend dem Traktorenbau, schufen jedoch zumindest teilweise wohl nur Prototypen. Ein Höhepunkt entwickelte sich ab etwa 1917, als man wegen des kriegsbedingten Pferdemangels vermehrt Traktoren brauchte. Die heimische Produktion brach jedoch nach dem 1. Weltkrieg sehr schnell zusammen, weil -soweit der Markt nicht ohnehin gesättigt war- amerikanische Hersteller ihn mit ihren preiswerten Produkten überschwemmten -also eine Parallelentwicklung wie in Großbritannien.
1923 gaben die letzten kanadischen Firmen den Traktorenbau auf, der erst nach dem 2. Weltkrieg wieder begann.

 Literatur: Siehe Kanada, Einführung. Die kanadischen Traktorfirmen sind auch sehr gut bei Wendel, Standard catalog of Farm Tractors, aufgeführt (sh. USA). Ein Überblick (allerdings wohl auf einem etwas veralteten Erkenntnisstand) findet sich unter https://www.gasenginemagazine.com/farm-life/this-is-not-so?pageid=1#PageContent1

Alberta Foundry, Medicine Hat, Alta.: Produktion von Traktoren des Typs 14-28 Canadian im Jahr 1919-20 in ca.40 (http://www.farmcollector.com/steam-traction/the-canadian-tractor ), jedenfalls unter 50 (https://www.smokstak.com/forum/showthread.php?t=121905 ) Exemplaren.

American Abell, Toronto, Ont.: Lizenzproduktion (oder nur Vertrieb?) von Traktoren der Firma Universal Tractor, Stillwater, Minn. im Jahr 1911 in unbekannter Zahl.(http://www.gasenginemagazine.com/tractors/the-tractor-with-many-names )

Bell, Seaforth, Ont.: Dampftraktoren 1901-28, Herstellung von Traktoren mit Ottomotor von 1918 bis 1922 in unbekannter Stückzahl, vor allem Lizenzproduktion des US-amerikanischen Illinois Super-Drive, aber auch davon wohl nur wenige. Schwerpunkt scheint immer die Dampfzugmaschinen-Fertigung gewesen zu sein. Literatur: http://www.farmcollector.com/steam-traction/the-robert-bell-engine-and-thresher-company

British-Canadian, Saskatoon, Sask.: Unklar, ob es sich um einen in Kanada gefertigten oder aus Großbritannien importierten Traktor (Saunderson?) handelt.

Canadian-American Gas & Gasoline Company, Dunneville, Ont.: Standmotoren ca.1905 – 1923. Kurzzeitig Produktion von Traktoren im Jahr 1911 unter dem Namen Monarch in unbekannter wohl sehr geringer Zahl.

Chase, Toronto: Die US-amerikanische LKW-und Schlepperfitrma Chase (Syracuse, N.Y.) schloß 1917/8 ihre Tore, um 1919 in Toronto sie wieder zu öffnen und den Ackerschlepper Chase 9-18 (weiterentwickelt zum 12-25) von 1919 bis 1921 in unbekannter Stückzahl zu bauen,

Cockshutt, Brantford, Ont.: Die Firma fertigte seit 1877 landwirtschaftliches Gerät. Ab den Dreißigerjahren kam Handel mit Traktoren (Allis-Chalmers, später Olivier) hinzu. Bau eigener Traktoren erst ab 1947. Einige Quellen behaupten Traktorenbau auch schon vor 1945: Hierbei dürfte es sich um nicht in Serie gegangene Prototypen handeln.

Essex, Essex, Ont.: Fertigung von Ackerschleppern von ab 1919 (oder schon ab 1917?) bis 1921 in unbekannter Anzahl.

Gilson, Guelph, Ont.: Bau von Standmotoren ab 1904. 1918-ca.1922 Herstellung von ca.100 (?) Traktoren. Literatur: http://ag-museum.mb.ca/artifacts/gaskerosene-tractors/gilson/gilson-12-25-tractor/

Goold, Shapley & Muir, Brantford, Ont.: Maschinenfabrik, Fertigung von Traktoren von 1907 bis 1921 in unbekannter Anzahl. Gute Zusammenfassung der Firmengeschichte unter http://www.rockislandplowco.com/index_files/GSM.htm. Die Motordaten für den 28-20 und 45-30 entstammen einem Forum (!), weil ich andere Quellen nirgends gefunden habe.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle

Massey-Harris, Toronto: Fertigung von Ackerschleppern seit 1916/7 bis 1923. Vom Typ Big Bull unbekannte Stückzahlen, von den Typen MH1, MH2 und MH3 zusammen 572 Stück (http://www.tractorfriends.org/tractorsengines/masseyharristractors/masseyharristractors.html).Ab 1924 wieder nur Landmaschinenbau, bei Traktoren nur Handel. 1928 Erwerb der Firma Wallis in Racine, Wisc., USA Seither auch wieder Traktorenbau, allerdings nicht in Kanada, sondern in den USA. Die Angaben zur Firma bei Udo Paulitz, „1000 Traktoren aus aller Welt“ sind völlig irreführend.

McDonald Thresher, Stratford, Ont.: Alter Hersteller von dampfgetriebenen Pflügen und Dreschmaschinen, fertigte 1918 einen Traktor mit 4-Zylinder-Cushman-Motor, vermutlich nur ein Prototyp.

Rein-Drive Tractor, Toronto: Herstellung eines leinengelenkten Traktors 1917, beworben bis 1918, nur bei Wendel, Farm Tractors, erwähnt: Nur ein Prototyp?

Savoye-Guay, Plessisville, Que.: In Plessisville und damit im französisch sprechenden Teil Kanadas gelegene Maschinenfabrik 1876-1933, Fertigung von Motorpflügen von 1914 bis 1915 in unbekannter wohl sehr geringer Anzahl, außer Wendel, Farm Tractors, eigentlich keinerlei Quellenangaben: Nur Prototyp?

Sawyer-Massey, Hamilton, Ont.: Herstellung von Dampftraktoren seit 1892, (1910 schied Massey aus und gründete Massey-Harris). Benzintraktoren von 1911 bis 1922 in meist unbekannter wohl größerer Stückzahl. Informationen unter http://www.tractorfriends.org/tractorsengines/masseyharristractors/masseyharristractors.html

Slyvester: Hersteller eines „Auto-Harvester“, eine auf Traktorfahrgestell montierte Erntemaschine. Einzige Literaturstelle ist http://ag-museum.mb.ca/artifacts/gaskerosene-tractors/goold/gould-shapely-and-muir-beaver-tractor/. Die Maschine wurde erstmals 1904 gefertigt, ob Serienproduktion erfolgte, ist offen. Die Firma Slyvester schloß 1912 die Tore.

Sterling Engine: Die in Winnipeg, Man., Okt. 1916 gegründete Firma bot einen Traktor an, außer dieser Reklame kein Nachweis (Wendel). Wohl nur Prototyp oder auch Projekt.

Kanada, LKW und sonstige bis 1924, Tabelle