Japan – PKW 1945 bis 1968

Diese Seite ist noch ein Torso und befindet sich in vielen Punkten erst im Aufbau. Insbesondere zu den einzelnen Typen der japanischen Marken fehlen mir noch vielfach die Stückzahlen. Soweit ich Daten und Fakten aus den im Motorbuch seit 1956 erschienenen Katalogen „Die Auto-Modelle des Jahres…“ erlangen konnte, sind diese Felder himmelblau unterlegt.

Die Statistiken zur Gesamtproduktion konnte ich aus den vom VDA herausgegebenen „Tatsachen und Zahlen für die Kraftverkehrswirtschaft“, teilweise auch aus Clymer, Catalogue of Japanese Cars, entnehmen.

Besonderheit des japanischen PKW-Baues nach 1945 waren die steuerlich begünstigten Kleinstwagen mit maximal 360 ccm Hubraum, bei deren Konstruktion man auf Erfahrungen aus der Vorkriegszeit (mit Autos bis 750 ccm) zurückgreifen konnte. Ansonsten lag zunächst der Schwerpunkt weiterhin beim Nutzfahrzeugbau (LKW und Lastendreirädere), erstmals 1968 wurden mehr Personenwagen als Lastkraftwagen in Japan hergestellt.

Möglicherweise ist das historische Interesse an Automobilen in Japan nicht allzu intensiv: Eine Anfrage bei der JAMA (Japan Automobile Manufacturers Association) wurde dahingehend beschieden, daß es bei dieser Organisation einen brauchbaren Ansprechpartner nicht gebe und daß man auch sonst niemanden kenne. So bleibt nur zu hoffen, daß in naher Zukunft weitere Literatur erscheint, mit deren Hilfe  Lücken geschlossen werden können.

Japan, PKW 1945 bis 1968, Tabelle

Zu den einzelnen Automarken im hier einschlägigen Zeitraum konnte ich folgende Fakten herausfinden:

Aichi, Nagoya: Die Firma war bis 1945 eine der bedeutendsten japanischen Flugzeugfabriken. Als die Amerikaner 1945 die Herstellung von Flugzeugen in Japan untersagten, baute Aichi ab 1952 bis 1967  Kleinst-PKW mit dem Namen Cony in unbekannter wohl recht geringer Anzahl. Daneben Fertigung von Dreiradfahrzeugen 1946 bis 1966.

Auto Sandal, Tokio: Produktion von Kleinstwagen ähnlich dem Hanomsag „Kommissbrot“, Prototypen und Entwürfe ab 1947, kleine Serienproduktion 1953 – 1954: 196 Stück.

Cony: siehe Aichi

Daihatsu, Osaka: Dreiräder seit den 30erjahren bis 1976. Produktionvon PKW ab 1963, jährliche Gesamtzahl nach uniquecarsandparts, Anzahl der jährlich von jedem Typ gebauten Stücke unbekannt.

Datsun: siehe Nissan

Fuji: siehe Subaru

Japan, PKW 1945 bis 1968, Tabelle

Hino, Tokio: LKW-Hersteller. Lizenz-Produktion des Renault 4CV 1952 – 1963, die jährlichen Stückzahlen hierzu liefert Cusumano.
Hino Contessa ab 1960, die jährlich gebaute Anzahl habe ich anhand der jährlich gebauten Gesamtstückzahl geschätzt, wobei ich unterstellt habe, daß etwa 10% der Gesamtproduktion jährlich auf sportliche Varianten (Contessa 900 Sprint, Contessa 1300 Coupé) entfielen.
Ferner Bau von Dreirädern ab 1959.

Honda, Tokio: Motorradhersteller. Produktion von PKW ab 1963.
Während die jährlich gebauten Stückzahlen der Typen Honda Sports 360, Honda Sports 500, Honda S600 und Honda S800 überliefert sind, konnte ich zu den Typen Honda N360, Honda N400 und Honda N600 nichts Brauchbares finden.

Hopestar, Tokio: Produktionvon Kleinst-PKW 1960 – 1962 in unbekannter Anzahl. Daneben Herstellung von Dreirädern 1959 bis 1962.

Isuzu, Tokio: LKW-Bauer. Lizenz-Produktion des Hillman Minx 1953-1964.
Isuzu Bellel: Die Gesamtzahl aller von 1961 bis 1967 gebauten Autos dieses Typs soll 32.706 Stück betragen haben: Wie sie sich auf die einzelnen Jahre verteilten, konnte ich anhand der Differenz zwischen Gesamtstückzahl und anderen gebauten Typen ermitteln (außer für 1967, hier stimmen offenbar irgendwelche Zahlen nicht).
Isuzu Florian: Von 1967 -1983 entstanden 145.836 Limousinen und 42.625 Kombis, angesichts der Differenz müssen in den Jahren 1967 und 1968 davon knapp 40.000 Stück entstanden sein.
Isuzu Bellett: Die jährlich gebaute Stückzahl der Limousine wie auch des Spotzwagens 1600GT ist überliefert, wie sich indessen diese Gesamtzahl auf die einzelnen Typen verteilt, blieb meinem Gutdünken überlassen.

Japan, PKW 1945 bis 1968, Tabelle

Mazda, Hiroschima: Einer der bedeutendsten japanischen Dreiradhersteller (seit 1931). PKW-Produktion seit 1960. Jährlich gebaute Gesamtstückzahl bei uniquecarsandparts, wie diese sich auf die einzelnen Typen aufgliedert, ist derzeit noch unbekannt.

Mikasa, Jokosuka: Bau von Kleinstkombiwagen 1957 – 1960 nach der japanischen wikipedia etwa 500 Stück, dazu 10 Stück einer „Touring“ genannten Variante 1958.

Mitsubishi, Kobe : Bis 1945 Werft, Flugzeugbau, Schwerindustrie und LKW-Bau. Produktion der schon 1944 entwickelten Kopie des Willys Jeep ab 1950 für die Armeen im Korea-Krieg.
Ab 1960 Produktion der Typen Mitsubishi A10, Mitsubishi 360, Mitsubishi Minica, Mitsubishi 500 und schließlich ab 1962 des Mitsubishi Colt (in etlichen Motor-Varianten). Jährlich gebaute Gesamtstückzahl bei uniquecarsandparts, wie diese sich auf die einzelnen Typen aufgliedert, ist derzeit noch unbekannt.

Nissan / Datsun, Jokohama: Produktion von PKW wieder ab 1947.
Nissan-Austin A40, A50: Die Stückzahlen sind überliefert.
Datsun DA, DB, DS, 110, 112 u.113: Die Stückzahlen bis einschließlich 1957 lassen sich aufgrund der Differenz zwischen der Gesamtsumme aller Nissan/Datsun und dem zeitgleich gebauten Nissan-Austin A40 und A50 errechnen.
Im übrigen gibt es Nissan/Datsun nur mehrere Statistiken zu Gesamtstückzahlen, wie diese sich auf die einzelnen Typen aufgliedern, ist derzeit noch unbekannt.
Der 1966/7 in insgesamt 5 Stück gebaute Nissan Prince Royal wurde ausschließlich für das japanische Kaiserhaus gefertigt.

Japan, PKW 1945 bis 1968, Tabelle

N.J.,Kawaguchi: Von 1952 bis 1956 Bau von 360c-cmKleinstwagen in geringen Stückzahlen, die ich der japanischen wikipedia entnehmen konnte.

Ohta, Tokio: Produktion von PKW bis 1957/8 in unbekannter Stückzahl, dann wurde die Firma an Kurogane verkauft.

Okamura: Siehe Mikasa

Otosantaru: Siehe Auto Sandal

Prince, Tokio: Produktion von PKW 1956 bis 1966, dann zu Nissan. Die jährlich gebaute Gesamtstückzahl ist bekannt, unbekannt ist, wie diese sich auf die einzelnen Typen verteilt.

Subaru / Fuji, Tokio: Produktion von 20 Subaru P1/1500 von 1954 bis 1955 und ständig ab 1958. Die jährlich gebaute Gesamtstückzahl ist bekannt, unbekannt ist, wie diese sich auf die einzelnen Typen verteilt.

Sumino, Tokio: Produktion von 10 Kleinstwagen 1954-55.

Suzuki, Hamamatsu: Produktion von PKW seit 1956. Die jährlich gebaute Gesamtstückzahl ist bekannt, unbekannt ist, wie diese sich auf die einzelnen Typen verteilt.

Toyo: Siehe Mazda

Toyopet: Siehe Toyota

Toyota, Toyota City: Wiederaufnahme der PKW-Produktion 1947. Gesamtstückzahl bei uniquecarsandparts, wie diese sich auf die einzelnen Typen aufgliedert, ist derzeit noch unbekannt.Von den einzelnen Typen sind lediglich die Gesamtstückzahlen einzelner  Untertypen des Toyota Toyopet bekannt.

Sonstige: Die Statistiken führen für 1956 bis 1959 noch „Sonstige (Marken)“ an. Welche der oben genannten Marken sich dahinter verbirgt, bleibt derzeit offen.

Japan, PKW 1945 bis 1968, Tabelle